KOSTENLOSER VERSAND
KAUF AUF RECHNUNG & RATEN
041 440 86 86
Lyocellkissen Lyocelldecke aus Eukalyptusbaum

Was ist Lyocell?

Bei Lyocell handelt es sich um eine Faser, die zwar industriell hergestellt wird, aber aus natürlichen Rohstoffen besteht. Es ist also keine Synthetikfaser, wie oft irrtümlich angenommen wird. Vielmehr werden Fasern aus Cellulose gewonnen, die wiederum aus Holz extrahiert wird. Das Material ist besonders gut für die Herstellung von hochwertiger Bettwäsche geeignet, da es ähnlich robust wie Baumwolle ist, aber optische und haptische Eigenschaften von Seide mit einem sehr guten Abtransport von Feuchtigkeit kombiniert. 

Lyocellkissen und Lyocelldecken sind als perfekte Bettwäsche für den Sommer bekannt und lassen sich sowohl chemisch als auch ganz normal in der Waschmaschine reinigen (Pflegeetikett beachten). Das Material vereint also viele Eigenschaften von Naturfasern in einem Produkt, denn es weist ähnliche Kühleigenschaften auf wie Leinen, kann wärmen wie Wolle und transportiert Feuchtigkeit wesentlich besser ab als Baumwolle. Dabei fasst sich aber so angenehm glatt an wie Seide. Kein Wunder, dass diese Form der Bettwäsche mittlerweile von vielen Menschen gegenüber Alternativen aus Kunstfasern deutlich bevorzugt wird. 

Das subjektiv angenehmere Schlafgefühl lässt sich auch objektiv begründen, denn neben den angenehmen Eigenschaften zur Temperaturregulierung im Sommer ist vor allem der Abtransport von Feuchtigkeit ein großes Problem herkömmlicher Bettwäsche. So trocknet feuchte Baumwolle nur sehr langsam, während Seide und andere Materialien Feuchtigkeit nur schlecht aufnehmen können. Kissen und Decken aus solchen Fasern fühlen sich im Vergleich dazu deutlich angenehmer an, das unangenehm klamme Gefühl verschwitzter Bettwäsche wird insbesondere in warmen Sommernächten deutlich vermindert.

Wie werden Lyocellfasern hergestellt?

Die Herstellung von Lyocelltextilien basiert auf der Gewinnung von Lyocellfasern aus Cellulose, deren Ursprungsholz zumeist aus nachhaltig angebauten Eukalyptus-Plantagen bezogen wird. Somit ist die Gewinnung der Hi-Tech-Fasern auch für die Umwelt ein Gewinn im Gegensatz zur aufwendigen Produktion von umweltbelastenden Synthetikfasern. Das Herstellungsverfahren basiert auf der Extraktion von Cellulose aus Holz, die anschließend zerkleinert und mit einem nicht-toxischen Lösungsmittel in Wasser vermischt wird. 

Das Wasser wird während des Rührprozesses im Kessel durch Erhöhung der Temperatur und der Erzeugung eines Vakuums wieder entfernt, bis der gewünschte Wassergehalt erreicht ist. Dann löst sich die Cellulose heraus und wird mit entsprechenden Maschinen in Filamente gesponnen, die im späteren Verlauf der weiteren Verarbeitung zugeführt werden. Die so gewonnenen Lyocell-Regeneratfasern sind im Vergleich zur Herstellung von Fasern aus Viskose erheblich weniger umweltbelastend, da ein nichttoxisches Lösungsmittel eingesetzt wird und der Stoffkreislauf in sich geschlossen ist. Verglichen mit Baumwolle sind die Fasern deutlich dünner und länger, was sich bei der späteren Gewebefeinheit bemerkbar macht. 

So erklärt sich das glattere und seidenähnliche Gefühl, das man sofort bemerkt, wenn man die Lyocelltextilien anfasst. Obwohl das Material deutlich weicher ist als vergleichbare Baumwollprodukte, ist die Haltbarkeit und Strapazierfähigkeit kaum geringer. Unter dem Mikroskop kann man erkennen, warum das so ist: Lyocellfasern weisen einen geringeren Faserdurchmesser und einen runderen Querschnitt als Baumwolle auf. 

Am Ende ihrer Lebensdauer sind diese Fasern biologisch abbaubar und belasten somit auch den Abfallkreislauf nicht so stark wie Synthetikfasern.

Historischer Hintergrund

Seit wann kann man Lyocellkissen kaufen? Die vergleichsweise neue Industriefaser wurde Ende der 80er Jahre erstmals experimentell produziert. Verschiedene Hersteller von Viskose erkannten die Vorteile von Fasern und optimierten den Herstellungsprozess. Insbesondere die Unternehmen Lenzing und Courtaulds lieferten sich ein Rennen um die Produktion der besten Lyocellfasern. 

Im kommerziellen Produktionsbetrieb wurde das Material unter dem Markennamen Tencel in den USA im Jahre 1991 von Courtaulds erstmals in größeren Mengen hergestellt. Seit 1997 ist außerdem der österreichische Hersteller Lenzing im Geschäft und hat im Jahre 2004 auch die Tencel-Produktion von Courtauld übernommen. Mittlerweile gibt es Herstellungsanlagen in den USA (Mobile, Alabama), in Großbritannien (Grimsby) sowie in Österreich (Heiligenkreuz und Lenzing). Zudem soll in den kommenden Jahren eine Großproduktion in Thailand realisiert werden. 

Wenn Sie Lyocelldecken kaufen möchten, stoßen Sie also in der Regel auf die Markennamen Tencel und Tencel x Refibra. Diese Produkte sind aus Fasern hergestellt, die über die beschriebenen Eigenschaften verfügen. In der vergleichsweise kurzen Zeit, in der Lyocellprodukte auf dem Markt sind, konnten sie sich gegenüber Baumwolle und Synthetik-Mikrofasern bereits große Marktanteile sichern und erfreuen sich einer wachsenden Beliebtheit bei den Endkunden. Insbesondere empfindliche Personen, die das kratzige Gefühl anderer Materialien nicht auf ihrer Haut spüren möchten, können von Lyocellbettwäsche und anderen Produkten profitieren.

Die wichtigsten Vorteile von Lyocellprodukten im Überblick:

  • Angenehme Texturen: Glatte Struktur und angenehmer, seidiger Griff.
  • Atmungsaktiv: Sie zeichnen sich durch ihre Atmungsaktivität aus. Neben Bettwäsche kommt die Faser daher auch immer öfter für Sportkleidung zum Einsatz
  • Feuchtigkeitsaufnahme: Sie können im Vergleich zu Baumwolle rund fünfzig Prozent mehr Wasser aufnehmen und diese fast sofort an die Umgebungsluft zurückführen, ohne dass die Wäsche lange durchgelüftet werden muss.
  • Besseres Hautklima: Durch den guten Abtransport der Feuchtigkeit sind viele Lyocellprodukte antibakteriell und neigen weniger zur Ausbildung unangenehmer Gerüche.
  • Haltbarkeit: Sie sind sehr robust und nutzen sich nur langsam ab. Außerdem neigen sie nicht zur Bildung von Falten und Knitterstellen.
  • Für empfindliche Haut geeignet: Das angenehm glatte Gefühl ist vor allem bei empfindlicher Haut von Vorteil. Auch hier machen sich die exzellenten Eigenschaften zur Feuchtigkeitsaufnahme und Atmungsaktivität bemerkbar.
  • Umweltfreundlich: Lyocellfasern sind biologisch abbaubar, es fallen keine umweltschädlichen Nebenprodukte bei der Herstellung an und die Produktion erfordert weder viel Zeit noch besonders viel Energie oder Wasser. Bei der Herstellung von Baumwolle wird zwischen zehn- und zwanzigmal mehr Wasser verbraucht. Zudem ist die Gewinnung des Zellstoffs aus Eukalyptusholz besonders nachhaltig, weil dieses Holz keine künstliche Bewässerung erfordert und rasch wächst.
Eukalyptuswald nachhaltig lyocell produktion

Wie beeinflusst ein Lyocellkissen mein Schlafverhalten?

Die Schlafqualität wird durch die Umgebungsbedingungen stark beeinflusst. Gerade im Sommer ist die Balance zwischen Frieren und Schwitzen oft kaum zu bewahren. Im Vergleich zu Baumwolle, Seide oder Viskose zeichnet sich Lyocellbettwäsche durch einen exzellenten Schlafkomfort mit angenehm kühlen Oberflächen aus, die Feuchtigkeit schnell und zuverlässig abführen können. 

Wenn Sie ein Lyocellkissen kaufen, können Sie ein unangenehmes und klammes Gefühl in feuchter Bettwäsche vermeiden. Immerhin verlieren wir im Schlaf jede Nacht (abhängig vom Körpergewicht) bis zu einem halben Liter an Schweiß, was bei herkömmlicher Bettwäsche schnell zum Entstehen des sogenannten Saunaeffekts führen kann. Lyocellwäsche trägt somit maßgeblich zu einem besseren Schlafklima bei. Neben der guten Temperaturregelung kommt das weiche und sehr angenehme Hautgefühl der allgemeinen Schlafqualität zugute. Insgesamt sind Schlafunterbrechungen durch die unangenehmen Nebeneffekte feuchter und klammer Bettwäsche deutlich geringer als bei anderen Materialien. Gleichzeitig haben Sie nie das Gefühl zu frieren, da Lyocellkissen und Lyocelldecken bei Bedarf angenehm wärmen. 

Die feine Struktur der Fasern übertrifft die von hochwertiger Baumwolle und ist insbesondere für Personen mit empfindlicher Haut, Problemen mit der Regulation der Körperwärme und hohen hygienischen Anforderungen geeignet. Zudem bietet die hochwertige, der Seide sehr ähnliche Optik ein luxuriöses Ambiente. Insgesamt haben Schlafstudien immer wieder gezeigt, dass der Schlaf bei Einhaltung konstanter Temperaturen besonders erholsam ist. Das trockene Schlafklima von Lyocellkissen und -decken trägt zur Einhaltung eines konstanten Temperaturniveaus bei und bietet folglich ideale Voraussetzungen für ein angenehmes und erholsames Schlafverhalten.

Eigenschaften

  • schneller Abtransport von Feuchtigkeit bei gleichzeitig besserer Atmungsaktivität und höherer Aufnahmekapazität
  • sehr robust und langlebig
  • biologisch abbaubar
  • glatte und angenehme Oberflächenstruktur
  • pflegeleicht
  • kühles Kontaktgefühl
  • extrem weich
  • seidiger Glanz
  • geringere Schrumpfneigung im Trockner (sofern laut Pflegeetikett erlaubt)
  • knitterarm und geringe Neigung zur Faltenbildung

Pflegehinweise für unsere Produkte aus Lyocell

Wenn Sie eine Lyocelldecke kaufen, sind die individuellen Pflegehinweise auf dem Pflegeetikett des jeweiligen Produkts vermerkt, nach denen Sie sich stets richten sollten. Davon abgesehen gelten für solche Produkte in der Regel folgende Hinweise:

  • Bei 30°C in der Maschine waschbar
  • Beim Waschen auf links drehen
  • Woll-, Fein- bzw. Schonwaschgang wählen
  • Falls auf dem Etikett entsprechend vermerkt, ist es auch trocknergeeignet
  • bei niedrigen Temperaturen auf links gedreht bügeln (zu hohe Temperaturen können Fasern schädigen)