KOSTENLOSER VERSAND
KAUF AUF RECHNUNG & RATEN
041 440 86 86
Kamel guckt in die Kamera

Kamelhaar als Rohstoff für Bettwaren

ür den textilen Bereich stellt die Natur viele verschiedene Produkte zu Verfügung, die sowohl zu Kleidungsstücken wie auch zu haushaltsnahen Textilien verarbeitet werden können. Ein sehr beliebter Rohstoff stellen die Haare der Kamele dar. Denn sie bieten den Menschen viele unterschiedliche Vorteile und können zu zahlreichen Produkten weiterverarbeitet werden.

Unter den Haaren des Kamels wird das gelblich bis rötlich-braune Fell der Kamele verstanden. Die Tiere sind in Asien und Afrika beheimatet und weisen in ihrer Haarstruktur grundverschiedene Haarsorten auf.
Neben dem Deckhaar (Grannenhaar), das eine schlichte und grobe Struktur aufweist, besteht das Gesamthaar der Kamele außerdem aus dem gekräuseltem und feinem Unterhaar (Flaumhaar). 

Dieses Flaumhaar ist besonders leicht und lässt sich zudem gut verspinnen. Daher eignet sich dieses Haar besonders für den textilen Bereich und wird zu den unterschiedlichsten Produkten weiterverarbeitet.

Die Herstellung bzw. Gewinnung dieser Haare

Um das Fell vieler Nutztiere gewinnen zu können müssen diese in regelmäßigen Abständen geschoren bzw. ausgekämmt werden. Bei den Kamelen verhält es sich jedoch anders:

Dank des natürlichen Haarwechsels stoßen die Tiere die Haare selbständig ab, so dass keine aktive Unterstützung von außen notwendig ist. Dieser Fellwechsel findet gewöhnlich im Frühjahr ab, nachdem die Tiere im Winter durch die dichte Haarpracht umgehend gewärmt wurden. Die Haare fallen dann in Büscheln ab – eine Haargewinnung von bis zu 7kg pro Tier im Jahr ist daher keine Seltenheit.

Das Haar wird dann eingesammelt und intensiv – aber schonend – gereinigt. So können Parasiten, Staub und andere Partikel entfernt und die Pracht für die weitere Verarbeitung vorbereitet werden. Nach der Reinigung wird das Deckhaar von dem Unterhaar getrennt und so für die weitere Verarbeitung vorbereitet.

Kamelhaar historie

Historischer Hintergrund von Kamelhaarwolle

Aufgrund seiner zahlreichen Vorteile sind die Haare der Kamele bereits seit Jahrtausenden begehrt.

Wegen der Seltenheit des Flaumhaars galt dieses Haar bereits in der Antike als besonders wertvoll und einzigartig. Somit war dieses Haar nur den Reichen vorbehalten, die sich aus diesem Flaum sämtliche Textilien herstellen ließen. Von Decken über Mäntel und Strickjacken bis hin zu dekorativen Kissen war Alles möglich.

Das Haar der Kamele erfüllte jedoch nicht nur dekorative Zwecke, sondern brachte auch rein praktische Vorteile mit sich. Denn die Grundeigenschaft der Haare liegt im Schutz vor eisiger Kälte wie auch vor brennender Hitze. Davon profitierten in der Vergangenheit viele Völker, die nahezu ausschließlich im Freien arbeiteten und lebten.

Obwohl das Haar der Kamele ursprünglich aus der Mongolei und aus Westchina stammt kann es heutzutage aus nahezu jeder Region der Erde bezogen werden. Denn die Nachfrage ist weiterhin ungebrochen, so dass mittlerweile viele Tiere ausschließlich für die Fellgewinnung gehalten werden. Ob in Asien, Europa oder Afrika: Die Haare der Kamele sind weltweit gefragt, so dass sie in nahezu allen Ländern der Welt gewonnen und für die Weiterverarbeitung vorbereitet werden.

Wesentliche Vorteile der Haare

Kamele sind in Ihrem Lebensraum vielen verschiedenen Einflüssen ausgesetzt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Haare der Tiere viele unterschiedliche Eigenschaften aufweisen, die das Leben auch bei extremen Witterungsschwankungen bedeutsam erleichtern.

Das Fell der Tiere weist eine hohe Fähigkeit der Temperaturregulierung auf. So wärmt es die Tiere bei Temperaturen von bis zu -60 Grad, schützt sie aber gleichermaßen bei extremer Hitze. Dies wird ermöglicht, da die Haare eine Hohlfaserstruktur aufweisen, die den Schweiß sehr gut aufnimmt und an die Umgebung abgibt. So entsteht die allseits bekannte Verdunstungskälte, die die Tiere kühlt und vor einer möglichen Überhitzung schützt. Bei extremer Kälte wirkt das Flaumfell hingegen isolierend, so dass die Haut nicht friert und die Tiere an Unterkühlung sterben könnten.

Die Haare des Kamels sind zudem besonders leicht, so dass sie für die Tiere keine zusätzliche Gewichtsbelastung darstellen. Ihre selbstreinigende und pflegeleichte Eigenschaft lässt sie besonders widerstandsfähig erscheinen. Denn trotz der vielen unterschiedlichen Anforderungen weisen die Haare eine zuverlässig stabile und schützende Funktion auf, die für die Tiere in freier Natur überlebenswichtig ist.

Wie Kamelhaare das eigene Schlafverhalten beeinflussen

Die zuvor aufgeführten Eigenschaften der Kamelhaare macht sich auch die Textilbranche zu Nutze. So werden die Haare für ganz unterschiedliche Textile verwendet – besonders beliebt sind Kamelhaarkissen und Kamelhaardecken. Die Decken müssen dabei jedoch nochmals explizit in zwei verschiedene Deckentypen unterteilt werden. Während die Kamelhaardecken meist aus reinen Fasern der Haare bestehen und deutlich dünner sind, weisen die Kamelhaarbettdecken einen aus Baumwolle bestehenden Überzug auf.

Die klassischen Decken eignen sich daher für gemütliche Stunden auf dem Sofa, während die Bettdecken für den nächtlichen Einsatz geeignet sind. Sie regulieren dabei die nächtlichen Temperaturen und wirken somit übermäßigem Schwitzen oder auch gelegentlichem Frösteln entgegen.

Aufgrund ihrer feuchtigkeitsaufnehmenden Struktur werden die Decken auch oftmals bei vermehrtem nächtlichen Schwitzen eingesetzt. Denn die Fasern der Decke sorgen dafür, dass der Nachtschweiß zuverlässig aufgenommen wird und somit keinerlei Belastung für den Schlafenden darstellt. Dank des geringen Gewichts der Fasern wirken die Decken stets besonders leicht und angenehm auf der Haut, so dass sie auch in lauen Sommernächten als angenehme Bedeckung wahrgenommen werden können.

schlafen mit Kamelhaarkissen und kamelhaardecken

Die wichtigsten Eigenschaften von Kamelhaardecken und Kamelhaarkissen im Überblick:

  • Optimale Temperaturregulierung:
    Während die Decken im Winter für ein angenehm weiches und molliges Schlafklima sorgen, werden sie im Sommer meist nur als angenehmen Überwurf eingesetzt. Dank der optimalen Temperaturregulierung wirken sie einer Überwärmung auch in besonders heißen Nächten verlässlich entgegen.
  • Geeignet für jede Jahreszeit:
    Wer eine Kamelhaar Decke kaufen möchte kann sich dabei auch für eine Vier-Jahreszeiten-Decke entscheiden. Dieses Kombipaket besteht in der Regel aus einer dünnen Sommerdecke und einer mehr gefüllten Winterdecke. Mit Hilfe von Knopfleisten können die beiden Decken miteinander verbunden werden, so dass ein zusätzlicher Zwischenraum als Isolationsschicht entsteht. Diese Deckenkombination in Verbindung mit den Haaren der Kamele garantieren eine optimale Schlafhygiene und damit auch einen bestmöglichen Schlafkomfort!
  • Hervorragendes Feuchtigkeitsmanagement:
    Dank der Hohlfaserstruktur nehmen die Haare den Nachtschweiß zuverlässig auf und sorgen somit für ein angenehmes Schlafklima.
  • Hautfreundlich und anschmiegsam:
    Die flauschige Eigenschaft des Unterfells ist besonders anschmiegsam und verleiht dem Schlafenden ein sehr wohliges Hautgefühl. Wer zum Beispiel ein Kamelhaar Kissen kaufen möchte entscheidet sich somit nicht nur für ein sehr gesundes, sondern auch sehr angenehmes Naturprodukt.
  • Geringes Gewicht:
    Das geringe Eigengewicht der Haare überträgt sich auch auf die Deckeneigenschaft. So sind Decken aus Kamelhaar besonders leicht und damit angenehm zu tragen – vor allem in lauen Sommernächten.
  • Atmungsaktiv:
    Aufgrund ihrer temperatur- und feuchtigkeitsregulierenden Eigenschaften sind die Decken besonders atmungsaktiv, was sich positiv auf das eigene Schlafverhalten auswirken wird.
  • Reines Naturprodukt:
    Im Gegensatz zu vielen anderen Textilien handelt es sich bei diesen Decken um reine Naturprodukte. Wer eine Kamelhaar Decke kaufen oder ein Kamelhaarkissen erwerben möchte entscheidet sich gezielt für ein Produkt, das ohne jegliche Zusatzstoffe verarbeitet wurde. Nur so können die Kunden in den vollen Genuss der zahlreichen Eigenschaften der Haare kommen und die wahren Vorteile dieser Produkte genießen.
    Geeignet für Allergiker:
    Aufgrund der reinen Natursubstanzen der Kissen und Decken sind sie vor allem für Allergiker besonders vorteilhaft. Mittlerweile gibt es auch spezielle Topper aus den Tierhaaren, die im eigenen Bett als praktische Zwischenschicht eingesetzt werden können. Diese Unterlage eignet sich vor allem für Nutzer, die gegen Hausstaubmilben allergisch sind.

Pflegehinweise für unsere Produkte

Wer ein Kamelhaar Kissen kaufen oder eine entsprechende Felldecke erwerben möchte entscheidet sich für ein besonders pflegeleichtes Textil. Denn aufgrund der selbstreinigenden Fasern ist der Reinigungsaufwand der Produkte als nur sehr gering anzusehen. Trotzdem werden Kissen und Decken ihre Qualität über einen langen Zeitraum erhalten!

Die optimale Pflege der Kissen und Decken liegt in einer regelmäßigen Lüftung an der frischen Luft. Hier können die Fasern optimal regenerieren und somit für ein absolut reines und angenehmes Gefühl sorgen.

Wer seine Decke trotzdem reinigen möchte sollte sich für eine professionelle Reinigung entscheiden. Denn in einer herkömmlichen, groben Waschmaschine wird die Struktur der Haarzellen zerstört, so dass die besonderen Eigenschaften der Textilien somit verloren gehen. Auch Kleidungsstücke sollten nicht in der heimischen Maschine, sondern auf der Hand und mit einem ökologischen Mittel gereinigt werden damit die Vorzüge der Kamelhaarprodukte weiterhin bestehen bleiben.

Feuchte bzw. nasse Kamelhaartextilien sollten zudem keinesfalls ausgewrungen oder gar gebügelt werden. Die Produkte dürfen ausschließlich schonend und an der Luft getrocknet werden ohne dass sie der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. So werden sie ihre Strukturen erhalten und ihren Besitzern über Jahre hinweg viel Freude bereiten!